Firmlingen aus St. Martin Sipplingen unterstützen LOSENO

IMG_5436
Wir haben am Samstag dem 15. Oktober an einen Firmungsgottesdienst in der Gemeinde St. Martin in Sipplingen (Bodensee) teilgenommen. Die Pfarrsekretärin Gaby hat eine Firmungsaktion, um das Projekt Loseno im Kongo zu unterstützen. Das Ergebnis: 2.227, 48 Euro wurden durch verschiedene Aktionen versammelt.
Abbé Pascal schreibt, um sich zu bedanken:
Hallo Gaby,
hiermit möchte ich mich bei ihnen ganz herzlich bedanken für die Organisation einer Aktion für das Projekt Loseno. Sie haben sich engagiert bis zu guten Ergebnis. Ich danke alle Gefirmten und allen die geholfen haben, für ihren Einsatz für die Leute in meiner Heimat. Das Feuer der Liebe, der Geist Gottes hat vorher in ihrer Herzen gewirkt. Noch einen besonderen Dank an Pfr. Jozsef Biro, der mich einfach und ohne Protokoll als Mitbruder   mit vielen ausstrahlenden Wärme empfangen hat. Ich bin mit einen guten Eindruck von ihm zurück. Ich hoffe an eure Zusammenarbeit in der Gemeinde.
Ich werde mich freuen, wenn diesen Netz nicht zerrisst, sondern besteht zwischen euch und uns, auch nach meiner Pastoralzeit hier in der Schweiz und einmal schon im Kongo. Eine Partnerschaft wäre eine gute Sache.
Mit freundlichen Grüssen und Gottes Segen.
Abbé Pascal Tshombokongo
DSC06958 IMG_5434 IMG_5436 P1260989

Bruch der Internetverbindung in der Schule

2016-06-25 10.10.23

Liebe Freunde

Es war für uns ein gutes Projekt, die Internetverbindung in der Schule zu haben. Die belgische Firma fordert jeder drei Monate mehr als 1.000 Euros. Leider hat das Projekt keine Chance mehr wegen finanziell Mittel. Das letzte Mal hat Loseno-Verein Au am Rhein das Kosten übernommen. Wir haben neue Rechnung von 18. Dez. 2016 bis 17. März 2017, im Höhen von 1.077 Euro. Wenn Niemand uns nicht hilft werden wir keine Internetverbindung mehr. Wir stehen unter Vertragspflicht bis nach einem Jahr. Wir bitten um Hilfe.

Patrice Tshombokongo, Stellvertreter Abbé Pascal for das Projekt Loseno im Kongo

 

Speiseraum für Schüler, -innen

20160806_12584420160805_125456

Liebe Freunde,

ich habe euch vor einigen Zeit über unser nächstes Projekt erzählt. Es geht um ein Internat für 30 Betten für unsere Schüler,-innen, die weit von der Schule entfernt wohnen. Sie haben täglich eine Strecke von 10 bis 15 km zur Schule zu Fuss zu laufen. Im Moment haben wir keinen Finanzielmittel, das Projekt zu starten. Mit einer kleiner Spende , haben wir mit dem Speiseraum  für Schüler, -innen angefangen zu bauen. Das Ziel ist, dass sie während der Mittagspause  eine warme Mahlzeit haben können, bevor sie nachmittagslehrestunde anfangen. Ihre Unterstützung ist notwendig.

Vielen Dank an Frau Luzia Schindele, die mit der Sammlung von Geschirr für die Küche und den Tisch (Teller, Messer, Gabeln , Töpfe, Tassen, Gläser, etc.) angefangen hat.

Wir bitten Sie, dieses neue Projekt zu unterstützen.

Vielen Dank für jede nützliche Geschenk und Spende. Ihr Abbé Pascal

20160806_125844 20160805_125456 20160819_113223 20160820_165846 20160806_125844 20160819_112801 20160819_112927 20160805_160117 20160805_160123 20160819_074824

Internetverbindung in Loseno

Liebe Freunde,

mit Hilfe von Missionsstelle der Diözese Linz (Österreich) haben wir in unserer Schule eine Internetverbindung  verfügt . Dieses Projekt wurde vorgelegt, um die Online-Suche für unsere Schüler und Lehrer zu fördern. Es ist auch ein Kommunikationsmittel , das jetzt unsere Gemeinschaft mit der Welt verbindet . Loseno e.V. Au am Rhein hat auch seinen Beitrag von drei Laptops und drei Desktop-Computern und einem Drucker gegeben. Wir wünschen allen unseren Schülern viel Spass damit. Wir danken unseren Freunden des Loseno e.V. Au am Rhein und der Diözese Linz für dieses wichtige Projekt . Wir erinnern erneut unser Bedürfnis nach Laptop und den  Beitrag zur Zahlung des Internet- Abonnement bei Globaltt in Brüssel.

Ihr Abbé Pascal

20160816_143016 20160816_142650 2016-06-25 10.10.23 2016-06-25 10.10.38 2016-06-25 10.10.47 20160809_172446

Auf den Spuren von Simon & Garfunkel

„Graceland“ singt für den „Förderverein Loseno“

Foto: WO, pr

Foto: WO, pr

Applaus und Begeisterung schallten am Sonntag, 05.06. durch das Kirchenschiff von St. Andreas in Au am Rhein. Sie galten dem Duo „Graceland“, das fast 2 Std. lang mit Musik von Simon & Garfunkel die Gemüter umschmeichelt hatte.

Über den Erlös des Konzertes freute sich der Förderverein Loseno e.V. Au am Rhein, der im Dorf Lodja in der Diözese Tshumbe in der Dem. Rep. Kongo eine Krankenstation mit Hebammen- u. Krankenpfleger / Krankenschwestern-Ausbildungsstätte unterstützt.

Das Projekt wurde 2004 von dem kongolesischen Priester Abbé Pascal Tshombokongo ins Leben gerufen.

Für die große Unterstützung, die durch den guten Besuch ermöglicht wurde, dankt der Förderverein Loseno und natürlich der Leiter des Projektes, Abbé Pascal von ganzem Herzen.

Elektrifizierung der Krankenstation Loseno. Bald eine Lösung.

IMG-20160608-WA0006

Seit seiner Gründung kennt das Projekt Loseno ein ernstes Problem der Elektrifizierung. Das ist seit mehr als drei Jahren, dass wir nach einer Lösung suchen. Die deutsche Firma Solarworld hat uns 15 Solarzellen gespendet. Aber es blieb noch ein zuverlässiges Verbindungssystem zu finden, damit wir Licht und Strom alle 24 Stunden haben. Herr Hans Jürgen Eckert und seine Firma Escad Group in Pfulldorf haben dieses Projekt unterstützt und hat im März 2016 ein 1/2 Contenair nach Kongo geschickt, mit 21 Solarzellen, 6 grosse Batterien, Kabel, Stromgenerator und viele andere Dinge, als Ultraschallgerät, Lampen für den OP-Saal, Rollstühle für das medizinische Zentrum, die vom Herrn Raimund Leusmann versammelt wurden. Diese Sendung ist nach Kinshasa angekommen, aber wir haben seit drei Tage alles entladen und die Ware an einen anderen Transporteur für die Lieferung in Lodja geliefert.

Aber er gibt uns Bedingungen für den Transport: Erstens, sagt er, dass alle Objekte sind kostbar und zerbrechlich. Zweitens, vor dem weiteren Transport müssen wir ihm sein Geld bezahlen (2.845$).

Wir rufen die Unterstützung aller Freunde von Loseno für eine schnelle Aktion zu diesem Projekt. Die Elektrifizierung unseres Projektes ist eine wichtige Sache.

Vielen Dank für Ihre schnelle Antwort auf unseren Ruf. Ihr Abbé Pascal.

IMG-20160608-WA0006 IMG-20160608-WA0005 IMG-20160608-WA0007 IMG-20160608-WA0003 IMG-20160610-WA0004 IMG-20160610-WA0005 IMG-20160610-WA0003 IMG-20160608-WA0001 20160608_150501 20160608_142257 IMG-20160608-WA0004

 

Abbé Pascal bedankt sich herzlich

Afrikanische Messe IMG_5886

Abbé Pascal  bedankt  sich herzlich

Liebe Freunde! Ich danke allen für das gemeinsame Tun zur Ehre Gottes, zur Belebung unseres Glaubens und unserer Freundschaft. Vor allem das Engagement von Kirchenchor und Musiker ist von großer Bedeutung für die Gestaltung der Hl. Messe. Ich war sehr, sehr beeindruckt über die Zahl der Kirchenbesucher. Immer wieder bekommen wir zur Afrika-Messe neue Gäste, die das Echo von früheren Jahren gehört haben und wollen –wie Thomas – mit ihren Fingern berühren, was Afrika-Messe wirklich heißt. Nun sind Sie unsere Botschafter für die kommenden Jahre.

Danke an Herrn Pfr. von Chamier, der diese Initiative in seiner Seelsorgeeinheit erlaubt. Danke an Hrn. Pfr. Ochs für die Teilnahme und die Unterhaltung im Pfarrgarten und für viele ermutigende Worte. Danke an die Erstkommunionkinder für ihre Mitwirkung. Danke an DJK für die grosse Hilfe .Ich bedanke mich bei Allen von ganzem Herzen! Über den Betrag von € 1.445,00 aus der Afrika-Messe freue ich mich sehr; ich werde ihn für gute Investitionen in meinem Projekt verwenden und im nächsten Jahr darüber berichten. Wir setzen dieses schöne Erlebnis unter das Zeichen der Hoffnung für weitere Jahre!

Ihr Abbé Pascal Tshombokongo

IMG_5765 IMG_5772 IMG_5777 IMG_5792 IMG_5808 IMG_5823 IMG_5826 IMG_5832 IMG_5867 IMG_5883 IMG_5886 IMG_5887